Kamerabefahrung

Die Kamerabefahrung ist die einzige Möglichkeit, den Zustand nicht begehbarer Rohre festzustellen.

 Mit unseren Kanal-Kameras können wir Rohre von DN 40 - DN 1000 untersuchen.
Die Inspektion wird auf Wunsch mit einer speziellen Kanal-Software bearbeitet
um Haltungsberichte zu erstellen sowie Fotos und Filmaufnahmen auf CD/DVD zu dokumentieren.

Ab DN 100 bieten wir auch modernste Schwenk-/Rotortechnik.
Die Kamerabefahrung dient hauptsächlich der:
 

  • Neubauabnahme (neu verlegte Kanäle werden auf ihre einwandfreie Verlegung geprüft)
  • Feststellung von Schäden (Rohrbruch, Wurzeleinwuchs, verklemmte Rollringe, Lageabweichungen, Muffenversätze, etc.)
  • Ortung von Schäden
  • Bestimmung des Leitungsverlaufs